Skip to main content

Cornelia Schickbauer's Naturfotos mit der Ricoh Caplio R1

Ich konnte heute an diesem warmen Wintertag mit der Ricoh Caplio R1 ein paar Fotos am Abtsdorfer See machen. Der erste Eindruck ist gut. Beeindruckt hat mich die Größe der Kamera für ein 5-fach Zoom. Das Display ist im hellen Licht nicht sehr brauchbar, aber die Kamera hat ja einen optischen Sucher. Bei vollem Tele muss man unbedingt „anmessen“ um ein scharfes Foto zu erhalten und das ist bei einem bewegten Motiv gar nicht so leicht. Der Objektivdeckel braucht manchmal einen kleinen „Schubs“ um auszufahren, aber das stört nicht besonders.

Für Architekturaufnahmen mit geraden Linien ist die Kamera nicht sehr geeignet, da das Objektiv am Rand stark verzeichnet und abschattet. Das ist aber ein Problem aller kleinen Kameras. Im Gegenlicht hält sich das 5-fach Zoom auch tapfer, aber natürlich gibt es Farbsäume.

Ich denke, die Kamera eignet sich gut für Schnappschüsse, weil sie weder schwer noch groß ist. Die Fotos haben keine Spiegelfreflexkamera-Qualität, aber für schöne Erinnerungsfotos werde ich mir die Kamera sicherlich öfters ausleihen ;-). Wie bei allen Digitalkameras kann man die Bildqualität mit einer kurzen Nachbearbeitung deutlich verbessern.

Mit einem Klick auf das Foto sieht man mehr Fotos vom Abtsdorfer See, die nachbearbeitet wurden.

 

Previous Dia 1/5 Next

 

 

 

 

Javascript is required to view this map.