Skip to main content

waging

Zugefrorener Waginger See und Tachinger See bei Tettenhausen in Oberbayern

Bei Tettenhausen im Landkreis Traunstein (Oberbayern) ist eine Brücke die Grenze zwischen Waginger See und Tachinger See (Tachensee). Es handelt sich um einen See mit einem kleinen Übergang, dessen nördlicher Teil der Tachinger See ist und der südliche, der Waginger See. Oft wird der nördliche Teil auch als Waginger See bezeichnet.

Diese Seen sind neben dem Abtsdorfersee (Abtsee, Haarsee) die einzigen Alpenrandseen im Rupertigau, wenn man vom kleinen See im Schönraumer Moor absieht, der nicht zum Baden genutzt wird.

Bis auf einen kleinen Teil bei der Tettenhausener Brücke waren beide Seen im Januar 2009 zugefroren und zugeschneit. Langläufer zogen ihre Spuren quer über den See und in Ufernähe wurde die Eisfläche zum Eisstockschießen verwendet.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Zugefrorener Waginger See.

 

Previous Dia 1/13 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Zugefrorener Waginger See: 47.95413, 12.75004

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Zugefrorener Waginger See, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Syndicate content