Skip to main content

deutschland

Vom Johannis-Högl zur Neubichler Alm und zur Strobl Alm in der Nähe von Bad Reichenhall

Am Högl bei Bad Reichenhall in Oberbayern und im Nahbereich der Stadt Salzburg, gibt es einige sehr schöne Aussichtspunkte, die bei guter Fernsicht zum Fotografieren lohnen.

Noch am Fuße des Högl, biegt man von Piding kommend, rechts zum Johannishögl (Galling) ab. Von der gotische Kirche St. Johann hat man einen schönen Ausblick über das Salzburger Becken. Der Blick auf den Untersberg ist aber durch einen kleinen Wald etwas verdeckt. Auf dem Weg zum  Johannishögl gibt es aber einige schöne Stellen mit Blick auf das Untersbergmassiv in den Berchtesgadener Alpen.

Biegt man nicht bereits am Fuß des Högls rechts ab, sondern fährt gerade weiter, so gelangt man nach einer kurzen Bergfahrt zu einer Abzweigung zur Neubichler Alm, die mehr freiere Sicht auf die Stadt Salzburg und das Gebirge bietet.

Auch die Strobl Alm, die noch ein klein wenig weiter ist als die Neubichler Alm, bietet einen fantastischen Blick über das Salzburger Becken, die Berchtesgadener Alpen, die Salzkammergut-Berge, das Tennengebirge und die Chiemgauer Alpen.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Am Högl.

 

Previous Dia 1/23 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Am Högl: 47.79101, 12.90933

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Am Högl, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Am Högl.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Im Naturschutzgebiet Haarmoos beim Abtsdorfer See im Winter

Im Hügelland der Salzach befindet zwischen Freilassing und Laufen in Oberbayern westlich des Abtsdorfer Sees (Abtsdorfer Weiher, Haarsee) das Haarmoos, ein landschaftlich reizvolles Feuchtgebiet. Das Haarmoos grenzt im Westen an das Schönramer Moor (Schönramer Filz) und bietet besonders im Winter eine unberührte Bilderbuchlandschaft bei Schnee und Nebel.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Haarmoos im Winter.

 

Previous Dia 1/8 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Haarmoos im Winter: 47.90585, 12.89147

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Haarmoos im Winter, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Haarmoos im Winter.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Zugefrorener Waginger See und Tachinger See bei Tettenhausen in Oberbayern

Bei Tettenhausen im Landkreis Traunstein (Oberbayern) ist eine Brücke die Grenze zwischen Waginger See und Tachinger See (Tachensee). Es handelt sich um einen See mit einem kleinen Übergang, dessen nördlicher Teil der Tachinger See ist und der südliche, der Waginger See. Oft wird der nördliche Teil auch als Waginger See bezeichnet.

Diese Seen sind neben dem Abtsdorfersee (Abtsee, Haarsee) die einzigen Alpenrandseen im Rupertigau, wenn man vom kleinen See im Schönraumer Moor absieht, der nicht zum Baden genutzt wird.

Bis auf einen kleinen Teil bei der Tettenhausener Brücke waren beide Seen im Januar 2009 zugefroren und zugeschneit. Langläufer zogen ihre Spuren quer über den See und in Ufernähe wurde die Eisfläche zum Eisstockschießen verwendet.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Zugefrorener Waginger See.

 

Previous Dia 1/13 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Zugefrorener Waginger See: 47.95413, 12.75004

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Zugefrorener Waginger See, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Berchtesgadener Alpen um Ramsau im Berchtesgadener Land

Unweit der Stadt Salzburg, im Gemeindegebiet von Ramsau bei Berchtesgaden, kann man bei einer Fahrt von Bischofswiesen Richtung Loipl und Schwarzeck zur Deutschen Alpenstraße, immer wieder einen wunderschönen Blick auf die Berchtesgadener Alpen werfen.

Fährt man danach auf der Deutschen Alpenstraße kurz Richtung Westen und biegt die erste schmale Straße links (nach Süden) ab, gelangt man zum See und Ort Hintersee in der Gnotschaft Antenbichl, einem Ortsteil von Ramsau im Berchtesgadener Land.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Bayerische Ramsau.

 

Previous Dia 1/12 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Bayerische Ramsau: 47.63386, 12.89274

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Bayerische Ramsau, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Bayerische Ramsau.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Prien am Chiemsee im Winter

Prien am Chiemsee ist die größte Gemeinde am Chiemsee. Die Marktgemeinde ist besonders durch den Ortsteil Prien-Stock bekannt, von wo man mit den Booten der Chiemsee-Schifffahrt zur Herreninsel und zur Fraueninsel übersetzen kann.

Prien bietet neben dem Erlebnisbad Prienavera einige sehr schöne Wanderwege. Der Weg im Eichental ist besonders reizvoll. Im Winter ist es im Eichental auf vereisten Wegen aber nicht ungefährlich, da diese teilweise ein leichtes Gefälle zum Bach haben und man keine Möglichkeit findet, sich irgendwo festzuhalten. Als Tourist würde ich erwarten, dass solche Wege gesperrt sind.

 Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Prien am Chiemsee.

 

Previous Dia 1/27 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Prien am Chiemsee: 47.85671, 12.34985

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Prien am Chiemsee, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Prien am Chiemsee.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Kreischende Möwen am Chiemsee im Winter

Am Ende der Chiemsee-Bahn, im Hafen von Prien-Stock, an der Anlegestelle der Chiemsee-Schifffahrt und unweit des Aquaparks Prienavera tummeln sich im Winter viele Möwen, Enten und Schwäne. Vor der prachtvollen Kulisse der Chiemgauer Alpen ist es eine Herausforderung an den Fotografen die Möwen im Flug zu fotografieren.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Möwen am Chiemsee.

 

Previous Dia 1/14 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Möwen am Chiemsee: 47.86250, 12.36793

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Möwen am Chiemsee, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Möwen am Chiemsee.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

In der Fußgängerzone von Rosenheim

Die Stadt Rosenheim in Oberbayern, zwischen München und Salzburg, nicht weit von der A8, bietet in der Innenstadt nicht nur viele Möglichkeiten zum Shopping, sondern an einem schönen Tag in der Fußgängerzone auch sehr interessante Fotomotive. Alte Häuser mit prachtvollen Fassaden und Schildern aus dem Mittelalter, Zwiebeltürme, das Mittertor beim Städtischen Museum und andere Kleinode, bieten reichlich Möglichkeiten zum Fotografieren.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Rosenheim.

 

Previous Dia 1/25 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Rosenheim: 47.85569, 12.12684

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Rosenheim, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Rosenheim.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Schiffe der Chiemsee Schifffahrt bei Prien-Stock

In Stock, einem Ortsteil von Prien am Chiemsee, ist der Heimathafen der Chiemsee Schiffe, mit denen man das ganze Jahr über die Herreninsel mit dem Schloss Herrenchiemsee und die Fraueninsel mit dem dem Kloster Frauenchiemsee besuchen kann.

Die Schiffe der Chiemsee-Flotte sind teilweise schon sehr alt und nicht alle verkehren noch im Linienverkehr. Die MS Ludwig Fessler ist ein Dampfschiff aus 1926 und wirkt mit einer Länge von über 50m sehr schmal. Das zweitälteste Schiff, die MS Maximilian, wurde 1937 gebaut. Das besondere der MS Berta (1982) ist, dass sie auch als Eisbrecher verwendet wird. Die MS Barbara aus 1961 gehört zu den schnellsten Schiffen der Chiemsee-Flotte. Das kleinste Schiff, die MS Ingrid aus 1960, sieht man nicht so oft, da sie nicht im Linienverkehr verwendet wird.

Zur  Chiemsee-Flotte  gehören auch die Motorschiffe MS Edeltraud (1970), MS Rudolf (1973), MS Stefanie (1977), MS Irmingard (1987), MS Josef (1991) und die MS Michael (1993).

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Prien-Stock am Chiemsee.

 

Previous Dia 1/14 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Prien-Stock am Chiemsee: 47.86275, 12.36761

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Prien-Stock am Chiemsee, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Prien-Stock am Chiemsee.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Naturimpressionen im Alpenvorland

Ein schöner Frühlingstag verlockt natürlich zum Fotografieren und ich habe ein paar Eindrücke auf den Feldern eingefangen, die zeigen, dass der Frühling über den Winter nun die Oberhand erreicht hat.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Naturimpressionen im Alpenvorland.

 

 

Previous Dia 1/12 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Naturimpressionen im Alpenvorland: 47.89609, 12.67925

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Naturimpressionen im Alpenvorland, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Burg zu Burghausen

Die Burg zu Burghausen hat eine Länge von über einem Kilometer und ist damit die längste Burganlage Europas.

Am bequemsten erreicht man den ersten Burghof (Hauptburg, inneres Schloss) von Norden über die insgesamt 6 Burghöfe. Es gibt auch einen direkten Weg (Geistwirtgaßl) von der Altstadt über viele Treppen zum 2. Burghof.

Im Frühling 2007 wurden dort Skultpturen des kolumbianischen Künstlers Edgardo Carmona Vergara präsentiert.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Burg zu Burghausen.

 

Previous Dia 1/41 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Burg zu Burghausen: 48.15686, 12.82964

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Burg zu Burghausen, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Syndicate content