Skip to main content

prirodni rezervat

Das Naturschutzgebiet Wallersee-Wenger Moor im Flachgau unweit der Stadt Salzburg im Spätsommer

Unweit vom Meierhof am nördlichen Teil des Wallersees befindet sich das Natur- und Vogelschutzgebiet Wenger Moor (Natura 2000-Gebiet). Bei dieser kurzen Fotowanderung lag der Schwerpunkt der Fotos nicht beim Wallersee selbst, sondern bei den versteckten Kleinoden des Moors. Neben den Streu- und Feuchtweiden, reizte mich die Umgebungs des Eisbachs und die Verlandungszone des Wallersees zum Fotografieren. Extreme Weitwinkelbrennweiten ermöglichen am Bach beeidruckende Perspektiven. Um Vögel zu fotografieren, braucht man ein sehr langes Tele und vor allem Geduld.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Wenger Moor beim Wallersee.

 

Previous Dia 1/42 Next

 

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Wenger Moor beim Wallersee: 47.9249835, 13.1865975

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Wenger Moor beim Wallersee, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Wenger Moor beim Wallersee.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Die Region Wallersee im Nebel nach einem Sonnenuntergang in den Alpen

Nördlich der Stadt Salzburg, liegt im Salzburger Alpenvorland der Wallersee. Der größte See des Flachgaus hat seinen besonderen Reiz, wenn im Spätherbst die Sonne über dem Hochstaufen und nicht mehr im Flachland untergeht. Bei Meierhof am Nordwestufer kann man den See etwas erhöht überblicken und der Blick reicht von den Chiemgauer Alpen im Südwesten, den Berchtesgadener Alpen im Süden bis zu den Salkzkammergut-Bergen im Südosten. Für Sonnenuntergänge ist natürlich ein starkes Teleobjektiv das Objektiv der Wahl, aber auch mit einem Ultra-Weitwinkel-Obkektiv kann man reizvolle Fotos machen, wenn sich die Landschaft im Licht der frontal untergehenden Sonne im See spiegelt. Je stärker das Teleobjektiv ist, umso mehr glaubt man, dass sich die etwa 50km entfernten Chiemgauer Alpen nur wenige Kilometer hinter dem See befinden.

Vom Maierhof in südwestlicher Richtung befindet sich das Natur- und Vogelschutzgebiet Wenger Moor, wo man sehr schöne Nebelfotos machen kann. Man kann entweder beim Seecamp Neumarkt am Wallersee in der Nähe des Seehotels Winkler parken und etwa 20 Minuten zu Fuß den landschaftlich sehr reizvollen Weg am See entlang gehen und über eine Treppe in die Nähe des kleinen Parkplatzs bei Maierhof 8 (47° 55' 35.94'' N  13° 11' 32.16'' O) gelangen oder gleich zum Parkplatz bei Maierhof 8 fahren. Die Straße zum Seecamp ist im Vergleich zur Abzweigung in die Maierhofstraße viel leichter zu finden, da man nach der Abzweigung von der Wiener Bundesstraße „auf Blick“ fahren kann.

Nach dem Sonnenuntergang ziehen im Wenger Moor im November schnell Nebel auf, die einen sehr schönen Kontrast zu der in rötliches Gold getauchten Landschaft bilden. Nun sind beim Fotografieren hohe Empflindlichkeiten gefragt um in der Dämmerung trotz Stabilisator nicht zu verwackeln.

Man muss sich also entscheiden, ob man lieber hautpsächlich Sonnuntergangfotos am Seeufer machen will oder Nebelfotos in der Dämmerung im Wenger Moor. Beides wird sich schwer an einem Tag verwirklichen lassen. Einen offenen Blick auf den See wird man im Naturschutzgebiet Wallersee-Wenger Moor nicht finden, da der Schilfgürtel den Blick versperrt.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Region Wallersee.

 

 

Previous Dia 1/59 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Region Wallersee: 47.9235375, 13.1938430

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Region Wallersee, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Region Wallersee.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Syndicate content