Skip to main content

άλπεις

Vom Wolfgangsee im Salzkammergut über die Postalm nach Abtenau am Tennengebirge

Zwischen Wolfgangsee und Abtenau befindet sich im Bundesland Salzburg das Postalmgebiet, das größte Hochplateau Österreichs und das zweitgrößte von Europa. Eine Mautstraße führt durch die reizvolle Landschaft und zeitweise gibt es fantastische Blicke auf die Bergwelt der Osterhorngruppe, einem Teil der Salzkammergut-Berge, das Dachsteinmassiv, den Gosaukamm und das Tennengebirge. In etwa 1300m Höhe befindet sich die Postalmkapelle (Koch’sche Alpenkapelle).

Fährt man von Strobl in südlicher Richtung über den Lienbachsattel nach Abtenau, so hat man während der Fahrt zeitweise einen beeindruckenden Blick auf den Dachstein und später auf das Tennengebirge, allerdings wird die Maut in dieser Richtung pro Person abgerechnet, während man in der Gegenrichtung pro Auto bezahlt und es bereits ab 2 Personen günstiger ist, von Abtenau die Strecke zu befahren. Aus fotografischer Sicht hängt es vom Sonnenstand und der restlichen Routenplanung ab, welche Richtung interessanter ist. Sowohl Teleobjektive mit sehr langen Brennweiten, als auch Super-Weitwinkelobjektive können hier gut eingesetzt werden.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Region Postalm.

 

Previous Dia 1/32 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Region Postalm: 47.5579725, 13.3222641

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Region Postalm, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Region Postalm.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Die Salzkammergut-Region rund um den Attersse (Kammersee) in Oberösterreich

Der Attersee (Kammersee) im oberösterreichischen Salzkammergut liegt nicht weit von der Stadt Salzburg entfernt. In etwa einer halben Stunde erreicht man über die Autobahn Unterach am Attersee, wobei ich es vorziehe erst in St. Georgen die Autobahn zu verlassen und gleich zum Ort Attersee zu fahren. Der Attersee ist das größte Binnengewässer Österreichs, da Bodensee und Neusiedlersee nicht gänzlich zu Österreich gehören.

Rund um den Attersee bieten sich sehr viele Fotospots an. Je nach Tageszeit sollte man sich überlegen, ob man am Ostufer oder Westufer entlang fährt und, ob man von Süden nach Norden oder umgekehrt fährt. Für schöne Gegenlichtaufnahmen vor dem Sonnenuntergang gefällt mir die Ostroute von Seewalchen Richtung Weyregg und weiter nach Steinbach und Unterach am besten. Das Höllengebirge kann man von beiden Ufern fotografieren, mit dem See aber nur vom Westufer. Der Blick bei Steinbach ist aber auch fantastisch.

Einen wunderbaren Blick auf den Attersee und die Bergewelt hat man vom Gahberg bei etwa 650m Höhe, der bei Weyregg in etwa 10 Minuten mit dem Auto erreichbar ist. Es ist allerdings nicht ganz leicht im langgezogenen Ort von Weyregg die Abzweigung Richtung Bach, über die man zum Gahberg und zum Miglberg kommt, zu finden. Auch vom Miglberg hat man einen schönen Blick auf den See. Mir gefällt aber die Aussicht am Gahberg besser.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Attersee Region.

 

Previous Dia 1/22 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Attersee Region: 47.8570542, 13.5514883

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Attersee Region, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Attersee Region.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Panoramablick vom Gmundnerberg, von Traunkirchen und Gmunden auf den Traunsee mit Schloss Ort

Vom Gmundnerberg im oberösterreichischen Salzkammergut hat man einen atemberaubenden Blick auf den 12 km langen Traunsee mit dem Traunstein und die Orte Gmunden und Traunkirchen. Auch Schloss Ort, das Kulisse für die Fernsehserie Schlosshotel Orth ist, sieht man im Vergleich zum Blick von Gmunden aus,. aus einer ganz anderen Sicht.

Die Auffahrt zum Gmundnerberg erfolgt bei Altmünster in Richtung Reindlmühl und Neukirchen im Aurachtal und man muss aufpassen, dass man auf der Hauptstraße nicht an der Abzweigung vorbeifährt. Es empfiehlt sich am Berg ein leichtes Tele für den Parnoramablick zu verwenden, da sich im Vordergrund meistens Wiesen und Bäume befinden, die sonst zu dominant wirken.

Mit einem starken Teleobjektiv kann man vom Gmundnerberg die Halbinsel bei Traunkirchen mit dem Johannesberg (Odinstein), sowie die Pfarrkirche, in der sich die berühmte Fischerkanzel befindet, sehr reizvoll fotografieren. Im Ort Traunkirchen greift man dann besser zu einem starken Weitwinkel um die Johannesbergkapelle zu fotografieren. Ein Besuch des Friedhofs der Pfarrkirche in Traunkirchen wird mit einem wunderschönen Blick auf den Traunsee und die Bergstöcke belohnt und bei guter Sicht kann man bis nach Gmunden im Norden blicken.

In Gmunden bietet ein Spaziergang an der Esplanade entlang des Sees neben der fantastischen Bergkulisse viele interessante Motive. Ab und zu fahren auch alte Schiffe der Traunseeschifffahrt vorbei, wie die „Gisela“,  einer der ältesten Schaufelraddampfer der Welt. Auch das Seeschloss Orth hat hier im Gegenlicht einen besonderen Reiz.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Traunsee Region.

 

Previous Dia 1/29 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Traunsee Region: 47.8806791, 13.7688983

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Traunsee Region, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Traunsee Region.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Vom Johannis-Högl zur Neubichler Alm und zur Strobl Alm in der Nähe von Bad Reichenhall

Am Högl bei Bad Reichenhall in Oberbayern und im Nahbereich der Stadt Salzburg, gibt es einige sehr schöne Aussichtspunkte, die bei guter Fernsicht zum Fotografieren lohnen.

Noch am Fuße des Högl, biegt man von Piding kommend, rechts zum Johannishögl (Galling) ab. Von der gotische Kirche St. Johann hat man einen schönen Ausblick über das Salzburger Becken. Der Blick auf den Untersberg ist aber durch einen kleinen Wald etwas verdeckt. Auf dem Weg zum  Johannishögl gibt es aber einige schöne Stellen mit Blick auf das Untersbergmassiv in den Berchtesgadener Alpen.

Biegt man nicht bereits am Fuß des Högls rechts ab, sondern fährt gerade weiter, so gelangt man nach einer kurzen Bergfahrt zu einer Abzweigung zur Neubichler Alm, die mehr freiere Sicht auf die Stadt Salzburg und das Gebirge bietet.

Auch die Strobl Alm, die noch ein klein wenig weiter ist als die Neubichler Alm, bietet einen fantastischen Blick über das Salzburger Becken, die Berchtesgadener Alpen, die Salzkammergut-Berge, das Tennengebirge und die Chiemgauer Alpen.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Am Högl.

 

Previous Dia 1/23 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Am Högl: 47.79101, 12.90933

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Am Högl, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Am Högl.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Gosau, Gosautal, Gosaukamm, Gosausee und Dachstein im Winter

Fährt man im Inneren Salzkammergut die Pass Gschütt Bundesstraße vom Hallstätter See nach Golling an der Salzach, so lohnt es sich vom Ort Gosau einen Abstecher in das Gosautal zum Vorderen Gosausee mit einem wunderschönen Blick auf den Dachstein und den Gosaukamm zu machen.

Im Winter friert der Gosausee zu und die Schneelandschaft hinterlässt einen ganz anderen Eindruck als ein paar Monate davor, als der Gosausee noch nicht zugefroren und verschneit war.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Region Gosau im Winter.

 

Previous Dia 1/26 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Region Gosau im Winter: 47.56101, 13.53621

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Region Gosau im Winter, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Region Gosau im Winter.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Im Traunviertel zwischen Gmunden und Traunkirchen am Traunsee

Das Salzkammergut ist Sommer wie Winter ein reizvolles Ausflugsziel. An einem sonnigen Tag im Winter bilden sich meist Nebel über den Seen, die die Sicht auf die Berge verdecken. Kurz nach Gmunden lichteten sich die Nebel und der Traunstein erstrahlte unter blauem Himmel in vollem Glanz.

Besonders schön ist der Blick bei Traunkirchen auf das Höllengebirge. Es lohnt sich nicht die Umfahrung bei Traunkirchen zu nehmen und sich im Ort an einem Spaziergang zu erfreuen.

 

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Winterliches Traunviertel.

 

Previous Dia 1/22 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Winterliches Traunviertel: 47.86196, 13.78461

Umeine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Winterliches Traunviertel, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Winterliches Traunviertel.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Das Salzachtal zwischen Hagengebirge und Tennengebirge mit der Burg Hohenwerfen

Fährt man auf der Tauernautobahn Richtung Süden vom Tennengau in den Pongau, lohnt es sich bereits bei Golling vor dem Pass Lueg die Autobahn zu verlassen und die Salzachtal Bundesstraße entlang zu fahren. Im Winter können die Salzachöfen, der klammartige Durchbruch der Salzach zwischen Hagengebirge im Westen und Tennengebirge im Osten, nicht besichtigt werden, sodass man auch erst die nächste Abfahrt „Pass Lueg“ nach dem Ofenauer Tunnel und Hieflertunnel nehmen kann um die prachtvolle Gebirgslandschaft im Salzachtal zwischen Tennengebirge und Hagenbirge zu bewundern.

In der Gegend von Tenneck hat man kurz einen Blick auf die Region Hochkönig und erblickt in der Ferne die Burg Hohenwerfen, die zur selben Zeit wie die Festung Hohensalzburg entstand. Ein paar Minuten später erreicht man Werfen und kann dann, wenn man möchte, wieder auf die Tauernautobahn auffahren.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Salzachtal bei Werfen.

 

Previous Dia 1/13 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Salzachtal bei Werfen: 47.51004, 13.17947

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Salzachtal bei Werfen, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Salzachtal bei Werfen.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Berge-Panorama bei Krispl im Winter

Eine Alternative zum Salzburger Bergepanorma vom Gaisberg bietet der Ort Krispl im Tennengau inmitten der Osterhorngruppe.

In einer Höhe von 700m reicht der Blick Richtung Osten nicht so weit wie am Gaisberg, Richtung Süden erblickt man jedoch die Berchtesgadener Alpen genauso wie am Gaisberg in ihrer vollen Pracht und in Richtung Westen schließen sich die Chiemgauer Alpen an.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Panoramablick bei Krispl.

 

Previous Dia 1/12 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Panoramablick bei Krispl: 47.71012, 13.19028

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Panoramablick bei Krispl, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Panoramablick bei Krispl.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Panoramablick vom Gaisberg auf das Salzburger Becken im Winter

Am Gaisberg, dem Hausberg der Salzburger hat man einen wundervollen Panoramablick auf die Bergwelt, besonders von südost nach südwest. Bei guter Fernsicht, sieht man nicht nur die Salzburger Kalkalpen mit den Berchtesgadener Alpen und dem Tennengebirge, sondern im Osten auch die Salzkammergut Berge mit der Osterhorngruppe, zu der auch der Gaisberg zählt.

In Richtung Süden liegen die Gebirgsgruppen der Berchtesgadener Alpen mit Untersberg, Lattengebirge, Reiter Alm, Göllstock, Hochkalter, Watzmannstock, Hagengebirge, Gotzenberge, Steinernes Meer und Röth. Weiter im Westen folgen die Chiemgauer Alpen mit Hochstaufen, Zwiesel und südlich des Chiemsees die Kampenwand und eine Reihe weitere Berge.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Blick vom Gaisberg.

 

Previous Dia 1/17 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Blick vom Gaisberg: 47.80306, 13.11043

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Blick vom Gaisberg, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Blick vom Gaisberg.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Winterzauber im Salzburger Land im Lammertal

Fährt man an einem sonnigen Winter-Nachmittag im Lammertal von Golling Richtung Abtenau, erlebt man eine traumhafte Winterlandschaft. Die verschneiten Bäume an der Lammer und die goldenen Berggipfel des verschneiten Tennengebirges hinterlassen den Eindruck eines zauberhaften Wintermärchens.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Lammertal im Winter.

 

Previous Dia 1/32 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Lammertal im Winter: 47.58391, 13.25365

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Lammertal im Winter, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Lammertal im Winter.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Syndicate content