Skip to main content

see

Das Naturschutzgebiet Wallersee-Wenger Moor im Flachgau unweit der Stadt Salzburg im Spätsommer

Unweit vom Meierhof am nördlichen Teil des Wallersees befindet sich das Natur- und Vogelschutzgebiet Wenger Moor (Natura 2000-Gebiet). Bei dieser kurzen Fotowanderung lag der Schwerpunkt der Fotos nicht beim Wallersee selbst, sondern bei den versteckten Kleinoden des Moors. Neben den Streu- und Feuchtweiden, reizte mich die Umgebungs des Eisbachs und die Verlandungszone des Wallersees zum Fotografieren. Extreme Weitwinkelbrennweiten ermöglichen am Bach beeidruckende Perspektiven. Um Vögel zu fotografieren, braucht man ein sehr langes Tele und vor allem Geduld.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Wenger Moor beim Wallersee.

 

Previous Dia 1/42 Next

 

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Wenger Moor beim Wallersee: 47.9249835, 13.1865975

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Wenger Moor beim Wallersee, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Wenger Moor beim Wallersee.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Die Region Wallersee im Nebel nach einem Sonnenuntergang in den Alpen

Nördlich der Stadt Salzburg, liegt im Salzburger Alpenvorland der Wallersee. Der größte See des Flachgaus hat seinen besonderen Reiz, wenn im Spätherbst die Sonne über dem Hochstaufen und nicht mehr im Flachland untergeht. Bei Meierhof am Nordwestufer kann man den See etwas erhöht überblicken und der Blick reicht von den Chiemgauer Alpen im Südwesten, den Berchtesgadener Alpen im Süden bis zu den Salkzkammergut-Bergen im Südosten. Für Sonnenuntergänge ist natürlich ein starkes Teleobjektiv das Objektiv der Wahl, aber auch mit einem Ultra-Weitwinkel-Obkektiv kann man reizvolle Fotos machen, wenn sich die Landschaft im Licht der frontal untergehenden Sonne im See spiegelt. Je stärker das Teleobjektiv ist, umso mehr glaubt man, dass sich die etwa 50km entfernten Chiemgauer Alpen nur wenige Kilometer hinter dem See befinden.

Vom Maierhof in südwestlicher Richtung befindet sich das Natur- und Vogelschutzgebiet Wenger Moor, wo man sehr schöne Nebelfotos machen kann. Man kann entweder beim Seecamp Neumarkt am Wallersee in der Nähe des Seehotels Winkler parken und etwa 20 Minuten zu Fuß den landschaftlich sehr reizvollen Weg am See entlang gehen und über eine Treppe in die Nähe des kleinen Parkplatzs bei Maierhof 8 (47° 55' 35.94'' N  13° 11' 32.16'' O) gelangen oder gleich zum Parkplatz bei Maierhof 8 fahren. Die Straße zum Seecamp ist im Vergleich zur Abzweigung in die Maierhofstraße viel leichter zu finden, da man nach der Abzweigung von der Wiener Bundesstraße „auf Blick“ fahren kann.

Nach dem Sonnenuntergang ziehen im Wenger Moor im November schnell Nebel auf, die einen sehr schönen Kontrast zu der in rötliches Gold getauchten Landschaft bilden. Nun sind beim Fotografieren hohe Empflindlichkeiten gefragt um in der Dämmerung trotz Stabilisator nicht zu verwackeln.

Man muss sich also entscheiden, ob man lieber hautpsächlich Sonnuntergangfotos am Seeufer machen will oder Nebelfotos in der Dämmerung im Wenger Moor. Beides wird sich schwer an einem Tag verwirklichen lassen. Einen offenen Blick auf den See wird man im Naturschutzgebiet Wallersee-Wenger Moor nicht finden, da der Schilfgürtel den Blick versperrt.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Region Wallersee.

 

 

Previous Dia 1/59 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Region Wallersee: 47.9235375, 13.1938430

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Region Wallersee, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Region Wallersee.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Die Salzkammergut-Region rund um den Attersse (Kammersee) in Oberösterreich

Der Attersee (Kammersee) im oberösterreichischen Salzkammergut liegt nicht weit von der Stadt Salzburg entfernt. In etwa einer halben Stunde erreicht man über die Autobahn Unterach am Attersee, wobei ich es vorziehe erst in St. Georgen die Autobahn zu verlassen und gleich zum Ort Attersee zu fahren. Der Attersee ist das größte Binnengewässer Österreichs, da Bodensee und Neusiedlersee nicht gänzlich zu Österreich gehören.

Rund um den Attersee bieten sich sehr viele Fotospots an. Je nach Tageszeit sollte man sich überlegen, ob man am Ostufer oder Westufer entlang fährt und, ob man von Süden nach Norden oder umgekehrt fährt. Für schöne Gegenlichtaufnahmen vor dem Sonnenuntergang gefällt mir die Ostroute von Seewalchen Richtung Weyregg und weiter nach Steinbach und Unterach am besten. Das Höllengebirge kann man von beiden Ufern fotografieren, mit dem See aber nur vom Westufer. Der Blick bei Steinbach ist aber auch fantastisch.

Einen wunderbaren Blick auf den Attersee und die Bergewelt hat man vom Gahberg bei etwa 650m Höhe, der bei Weyregg in etwa 10 Minuten mit dem Auto erreichbar ist. Es ist allerdings nicht ganz leicht im langgezogenen Ort von Weyregg die Abzweigung Richtung Bach, über die man zum Gahberg und zum Miglberg kommt, zu finden. Auch vom Miglberg hat man einen schönen Blick auf den See. Mir gefällt aber die Aussicht am Gahberg besser.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Attersee Region.

 

Previous Dia 1/22 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Attersee Region: 47.8570542, 13.5514883

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Attersee Region, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Attersee Region.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Die Gegend um den Fuschlsee bei Fuschl am See im Salzburger Salzkammergut

Der Fuschlsee im Salzburger Land ist ca. 20 km von der Stadt Salzburg entfernt und gehört zur Tourismusregion Salzkammergut. Im Salzburgischen Salzkammergut ist im Sommer einer der besten Fotospots für Sonnenuntergänge am See, der Ort Fuschl, da hier die Sonne bereits sehr tief über der Hügellandschaft des Voralpenlandes untergeht. Im Gegenlicht des orangen Feuerballs sind kleine Fischerboote und Wasserspiegelungen ein reizvolles Motiv.

Der Ort Fuschl am See bietet besonders am Ufer neben dem wundervollen Panoramablick einige sehr verlockende Motive. Einen fantastischen Blick über den Ort Fuschl am See und die Bergwelt hat man, wenn man von Fuschl auf der Nordseite des Sees die Seestraße ca. 1 km hochfährt und dann auf den Ort zurückblickt.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Fuschlsee Region.

 

Previous Dia 1/7 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Fuschlsee Region: 47.8011608, 13.2964883

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Fuschlsee Region, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Fuschlsee Region.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Panoramablick vom Gmundnerberg, von Traunkirchen und Gmunden auf den Traunsee mit Schloss Ort

Vom Gmundnerberg im oberösterreichischen Salzkammergut hat man einen atemberaubenden Blick auf den 12 km langen Traunsee mit dem Traunstein und die Orte Gmunden und Traunkirchen. Auch Schloss Ort, das Kulisse für die Fernsehserie Schlosshotel Orth ist, sieht man im Vergleich zum Blick von Gmunden aus,. aus einer ganz anderen Sicht.

Die Auffahrt zum Gmundnerberg erfolgt bei Altmünster in Richtung Reindlmühl und Neukirchen im Aurachtal und man muss aufpassen, dass man auf der Hauptstraße nicht an der Abzweigung vorbeifährt. Es empfiehlt sich am Berg ein leichtes Tele für den Parnoramablick zu verwenden, da sich im Vordergrund meistens Wiesen und Bäume befinden, die sonst zu dominant wirken.

Mit einem starken Teleobjektiv kann man vom Gmundnerberg die Halbinsel bei Traunkirchen mit dem Johannesberg (Odinstein), sowie die Pfarrkirche, in der sich die berühmte Fischerkanzel befindet, sehr reizvoll fotografieren. Im Ort Traunkirchen greift man dann besser zu einem starken Weitwinkel um die Johannesbergkapelle zu fotografieren. Ein Besuch des Friedhofs der Pfarrkirche in Traunkirchen wird mit einem wunderschönen Blick auf den Traunsee und die Bergstöcke belohnt und bei guter Sicht kann man bis nach Gmunden im Norden blicken.

In Gmunden bietet ein Spaziergang an der Esplanade entlang des Sees neben der fantastischen Bergkulisse viele interessante Motive. Ab und zu fahren auch alte Schiffe der Traunseeschifffahrt vorbei, wie die „Gisela“,  einer der ältesten Schaufelraddampfer der Welt. Auch das Seeschloss Orth hat hier im Gegenlicht einen besonderen Reiz.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Traunsee Region.

 

Previous Dia 1/29 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Traunsee Region: 47.8806791, 13.7688983

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Traunsee Region, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Traunsee Region.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Im Traunviertel zwischen Gmunden und Traunkirchen am Traunsee

Das Salzkammergut ist Sommer wie Winter ein reizvolles Ausflugsziel. An einem sonnigen Tag im Winter bilden sich meist Nebel über den Seen, die die Sicht auf die Berge verdecken. Kurz nach Gmunden lichteten sich die Nebel und der Traunstein erstrahlte unter blauem Himmel in vollem Glanz.

Besonders schön ist der Blick bei Traunkirchen auf das Höllengebirge. Es lohnt sich nicht die Umfahrung bei Traunkirchen zu nehmen und sich im Ort an einem Spaziergang zu erfreuen.

 

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Winterliches Traunviertel.

 

Previous Dia 1/22 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Winterliches Traunviertel: 47.86196, 13.78461

Umeine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Winterliches Traunviertel, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Winterliches Traunviertel.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Zugefrorener Waginger See und Tachinger See bei Tettenhausen in Oberbayern

Bei Tettenhausen im Landkreis Traunstein (Oberbayern) ist eine Brücke die Grenze zwischen Waginger See und Tachinger See (Tachensee). Es handelt sich um einen See mit einem kleinen Übergang, dessen nördlicher Teil der Tachinger See ist und der südliche, der Waginger See. Oft wird der nördliche Teil auch als Waginger See bezeichnet.

Diese Seen sind neben dem Abtsdorfersee (Abtsee, Haarsee) die einzigen Alpenrandseen im Rupertigau, wenn man vom kleinen See im Schönraumer Moor absieht, der nicht zum Baden genutzt wird.

Bis auf einen kleinen Teil bei der Tettenhausener Brücke waren beide Seen im Januar 2009 zugefroren und zugeschneit. Langläufer zogen ihre Spuren quer über den See und in Ufernähe wurde die Eisfläche zum Eisstockschießen verwendet.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Zugefrorener Waginger See.

 

Previous Dia 1/13 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Zugefrorener Waginger See: 47.95413, 12.75004

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Zugefrorener Waginger See, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Sonnenuntergang am Wallersee im Winter

Immer wieder zieht es mich an einem schönen Wintertag, wenn ich zufällig Zeit habe,  zur Sonnenuntergangszeit zum nördlichen Ufer des Wallersees. Die untergehenden Sonne über den Berchtesgadener Alpen, die sich im See spiegelt, ist einfach traumhaft. Bizarr vereiste Pflanzen strahlen am Seeufer im Gegenlicht einen besonderen Reiz aus.

Klicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Impressionen am Wallersee.

 

Previous Dia 1/14 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Impressionen am Wallersee: 47.92895,13.20286

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Impressionen am Wallersee, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Im Salzburger Salzkammergut vom Fuschlsee über Sankt Gilgen am Wolfgangsee zum Mondsee

Das Salzburger Salzkammergut umfasst vor allem das Gebiet um den Fuschlsee und den Wolfgangsee. Das Ufer des Mondsees bildet im Südwesten die Grenze zwischen salzburgischem Salzkammergut und oberösterreichischem Salzkammergut.

Bereits beim Fuschlsee hat man einen wunderschönen Blick auf den Schafberg, einem markanten Kalkstock in den nördlichen Kalkalpen. Fährt man von Fuschl Richtung Sankt Gilgen, erlebt man immer wieder sehr schöne Panorama-Blicke in die Salzkammergut-Berge.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Salzburger Salzkammergut.

 

Previous Dia 1/10 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Salzburger Salzkammergut: 47.78789, 13.33074

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Salzburger Salzkammergut, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Salzburger Salzkammergut.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Kreischende Möwen am Chiemsee im Winter

Am Ende der Chiemsee-Bahn, im Hafen von Prien-Stock, an der Anlegestelle der Chiemsee-Schifffahrt und unweit des Aquaparks Prienavera tummeln sich im Winter viele Möwen, Enten und Schwäne. Vor der prachtvollen Kulisse der Chiemgauer Alpen ist es eine Herausforderung an den Fotografen die Möwen im Flug zu fotografieren.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Möwen am Chiemsee.

 

Previous Dia 1/14 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Möwen am Chiemsee: 47.86250, 12.36793

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Möwen am Chiemsee, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Möwen am Chiemsee.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Syndicate content