Skip to main content

kettenkarussell

Rupertikirtag 2011 - Salzburg feiert seinen Landespatron mit der Herbstdult und einem Feuerwerk

Wie jedes Jahr feiert Salzburg seinen Landespatron, den Heiligen Rupert mit einem mehrtägigen Fest, das weit über Salzburgs Grenzen als Rupertikirtag bekannt ist. Dieses traditionelle Kirchweihfest, der Herbstdult rund um den Salzburger Dom, zieht nicht nur traditionelle Aussteller, wie Kettenkarusell, Bierzelt und Süßigkeitenverkäufer an, sondern auch Straßenkünstler, die sich in der Altstadt verteilen.

In diesen Tagen ist „Dirndl-Zeit“, wobei die traditionelle Volkstracht der Salzburgerinnen modischen Dirndlgewand-Kreationen gewichen ist. Manche Salzburgerinnen sind aber ganz modern und tragen zur linken Schleife einen Ehering.

Die Fotos vom Salzburger Rupertikirtag und vom Salzburger Brauchtum kann man auch in meiner Galerie betrachten. Man gelangt dorthin auch, wenn man auf ein Foto der Diaschau klickt.

 

Previous Dia 1/38 Next

 

 

Traditionelle Salzburger Volksmusik und Volkstänze haben auch einen hohen Stellenwert in dieser Zeit. Einen besonders spektakulären Auftritt gaben die Wagrainer Goaßlschnalzer.

 

Previous Dia 1/28 Next

 

Der Höhepunkt ist das Illuminations-Feuerwerk, das von der Festung Hohensalzburg abgeschossen wird und die beleuchtete Salzburger Altstadt in eine Märchenszene verwandelt.

Aus fotografischer Sicht ist man am Rupertikirtag selbst mit einem Weitwinkelobjektiv gut ausgerüstet. Für das Feuerwerk von einem der Stadtberge lohnt es sich ein paar Fotos mit einem leichten Teleobjektiv zu machen.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Syndicate content