Skip to main content

dachsteinmassiv

Vom Wolfgangsee im Salzkammergut über die Postalm nach Abtenau am Tennengebirge

Zwischen Wolfgangsee und Abtenau befindet sich im Bundesland Salzburg das Postalmgebiet, das größte Hochplateau Österreichs und das zweitgrößte von Europa. Eine Mautstraße führt durch die reizvolle Landschaft und zeitweise gibt es fantastische Blicke auf die Bergwelt der Osterhorngruppe, einem Teil der Salzkammergut-Berge, das Dachsteinmassiv, den Gosaukamm und das Tennengebirge. In etwa 1300m Höhe befindet sich die Postalmkapelle (Koch’sche Alpenkapelle).

Fährt man von Strobl in südlicher Richtung über den Lienbachsattel nach Abtenau, so hat man während der Fahrt zeitweise einen beeindruckenden Blick auf den Dachstein und später auf das Tennengebirge, allerdings wird die Maut in dieser Richtung pro Person abgerechnet, während man in der Gegenrichtung pro Auto bezahlt und es bereits ab 2 Personen günstiger ist, von Abtenau die Strecke zu befahren. Aus fotografischer Sicht hängt es vom Sonnenstand und der restlichen Routenplanung ab, welche Richtung interessanter ist. Sowohl Teleobjektive mit sehr langen Brennweiten, als auch Super-Weitwinkelobjektive können hier gut eingesetzt werden.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Region Postalm.

 

Previous Dia 1/32 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Region Postalm: 47.5579725, 13.3222641

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Region Postalm, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Region Postalm.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Gosau, Gosautal, Gosaukamm, Gosausee und Dachstein im Winter

Fährt man im Inneren Salzkammergut die Pass Gschütt Bundesstraße vom Hallstätter See nach Golling an der Salzach, so lohnt es sich vom Ort Gosau einen Abstecher in das Gosautal zum Vorderen Gosausee mit einem wunderschönen Blick auf den Dachstein und den Gosaukamm zu machen.

Im Winter friert der Gosausee zu und die Schneelandschaft hinterlässt einen ganz anderen Eindruck als ein paar Monate davor, als der Gosausee noch nicht zugefroren und verschneit war.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Region Gosau im Winter.

 

Previous Dia 1/26 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Region Gosau im Winter: 47.56101, 13.53621

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Region Gosau im Winter, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Region Gosau im Winter.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Inneres Salzkammergut mit Gosaukamm, Vorderer Gosausee und Dachstein

Zum Inneren Salzkammergut gehört auch der Ort Gosau in Oberösterreich, der sich über viele Kilometer entlang des Gosaubachs in einem Kerbtal erstreckt, das im Westen durch den Gosaukamm begrenzt ist.

Der Vordere Gosausee ist mit dem Auto über das Gosautal gut erreichbar und bietet einen fantastischen Blick auf den Dachstein. Am Anfang des Bergsees befindet sich auch die Talstation der Gosaukammbahn zur Zwieselalm.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Inneres Salzkammergut.

 

Previous Dia 1/34 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Inneres Salzkammergut: 47.57539, 13.56576

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Inneres Salzkammergut, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Inneres Salzkammergut.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Syndicate content