Skip to main content

april

Vom Wolfgangsee im Salzkammergut über die Postalm nach Abtenau am Tennengebirge

Zwischen Wolfgangsee und Abtenau befindet sich im Bundesland Salzburg das Postalmgebiet, das größte Hochplateau Österreichs und das zweitgrößte von Europa. Eine Mautstraße führt durch die reizvolle Landschaft und zeitweise gibt es fantastische Blicke auf die Bergwelt der Osterhorngruppe, einem Teil der Salzkammergut-Berge, das Dachsteinmassiv, den Gosaukamm und das Tennengebirge. In etwa 1300m Höhe befindet sich die Postalmkapelle (Koch’sche Alpenkapelle).

Fährt man von Strobl in südlicher Richtung über den Lienbachsattel nach Abtenau, so hat man während der Fahrt zeitweise einen beeindruckenden Blick auf den Dachstein und später auf das Tennengebirge, allerdings wird die Maut in dieser Richtung pro Person abgerechnet, während man in der Gegenrichtung pro Auto bezahlt und es bereits ab 2 Personen günstiger ist, von Abtenau die Strecke zu befahren. Aus fotografischer Sicht hängt es vom Sonnenstand und der restlichen Routenplanung ab, welche Richtung interessanter ist. Sowohl Teleobjektive mit sehr langen Brennweiten, als auch Super-Weitwinkelobjektive können hier gut eingesetzt werden.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Region Postalm.

 

Previous Dia 1/32 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Region Postalm: 47.5579725, 13.3222641

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Region Postalm, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann. Ein weiterer Klick auf das große Foto wechselt in das Album Region Postalm.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Burg zu Burghausen

Die Burg zu Burghausen hat eine Länge von über einem Kilometer und ist damit die längste Burganlage Europas.

Am bequemsten erreicht man den ersten Burghof (Hauptburg, inneres Schloss) von Norden über die insgesamt 6 Burghöfe. Es gibt auch einen direkten Weg (Geistwirtgaßl) von der Altstadt über viele Treppen zum 2. Burghof.

Im Frühling 2007 wurden dort Skultpturen des kolumbianischen Künstlers Edgardo Carmona Vergara präsentiert.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Burg zu Burghausen.

 

Previous Dia 1/41 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Burg zu Burghausen: 48.15686, 12.82964

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Burg zu Burghausen, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Tittmoning im Rupertiwinkel

Auch in Tittmoning an der Salzach durfte der Sony Camcorder DCR-HC96E zeigen, was er als Digitalkamera taugt. Bei strahlendem Sonnenschein sind die Fotos gar nicht so schlecht, wenn man von den Randunschärfen speziell bei voller Brennweite (300mm KB-Format) absieht, sowie Gegenlicht vermeidet. In der hellen Kirche sind die Innenaufnahmen etwas verrauscht. Für eine Erinnerung ist die Qualität aber akzeptabel. Ein paar wenige Aufnahmen wurden auch mit der Lumix FZ20 gemacht, dessen Qualität sich vom Camcorder, wie nicht anders erwartet, deutlich abhebt.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Tittmoning.

 

Previous Dia 1/32 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Tittmoning: 48.06222, 12.7675

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Tittmoning, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Bayern im Frühling

Bis jetzt kam ich nicht auf die Idee eine Videokamera mit Fotofunktion zum Fotografieren verwenden zu wollen. Doch könnte ich ja mal in eine Situation kommen, in der gerade kein Fotoapparat zur Verfügung steht und da ist es gut zu wissen, was man erwarten kann und was man besser unterläßt.

Die meisten Fotos von Bayern im Frühling wurden mit FZ20 gemacht, doch ein paar wurden zum Vergleich mit dem Sony Camcorder DCR-HC96E gewagt. Die Kamera wird in der Galerie angezeigt, wenn man die Exif-Daten (i) zum Foto abfragt.

Also zur Not, kann man mit dem Camcorder schon einen Versuch wagen. Im direkten Vergleich hat der Camcorder keine Chance und starkes Gegenlicht vermeidet man auch besser, wenn die Bilder nicht sehr flau werden sollen. Das 1. Bild wurde mit der FZ20 gemacht, das 2. mit dem Sony Camcorder DCR-HC96E.

 

 

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Bayern im Frühling: 48.08222, 12.73667

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Laufener Stiftskirche

Bevor Videokameras vom Markt verschwinden, mit denen man analoge Quellen digitalisieren kann, besorgte ich mir noch eine. Natürlich müssen auch die „Draufgaben“, wie die integrierte Fotofunktion getestet werden. Die Laufener Stiftskirche, die älteste gotische Hallenkirche Süddeutschlands, bot sich zufällig für ein paar Fotos mit der Sony DCR-HC96E an.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Laufener Stiftskirche.

 

Previous Dia 1/8 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Laufener Stiftskirche: 47.94222, 12.93694

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Laufener Stiftskirche, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Foto-Spaziergang in der Salzburger Altstadt

Die Altstadt von Salzburg ist schon so oft fotografiert worden, dass es schwer fällt Motive zu entdecken, die man selten sieht.

Dennoch habe ich es mir bei einem kurzen Spaziergang durch die Salzburger Innenstadt zur Aufgabe gestellt einige eher seltene Sichten der Stadt zu zeigen. Natürlich konnte ich nicht widerstehen auch einige Standardmotive zu fotografieren. Der Blick von der Müllner Brücke in Richtung Altstadt und Festung ist einfach malerisch.

Die Kirchen und Türme der Salzburger Altstadt stelle ich jedoch in einer Perspektive dar, die eher ungewöhnlich ist. Vermutlich wird auch nicht jedem Salzburger bei einigen Fotos sofort klar sein, an welcher Stelle das Foto gemacht wurde.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Salzburger Altstadt.

 

Previous Dia 1/35 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Salzburger Altstadt: 47.800054, 13.044409

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Salzburger Altstadt, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Region Hochkönig - Arthurhaus

Nach ein paar schönen Stunden in Obertauern ging es dann noch auf den Mitterberg-Sattel zum Arthurhaus. An der Südostflanke des Hochkönig-Massivs hat man einen wunderschönen Blick auf die Mandlwände. Das Hochkönig-Massiv ist der höchste Gebirgsstock der Berchtesgadener Alpen.

Die Region Hochkönig im Salzburger Land ist ein Landschaftstraum. Dieser Meinung bin nicht nur ich als stolzer Bürger des Landes Salzburg, sondern auch Leute aus allen Teilen der Welt. Ein Spanier schreibt zB „I have seen your Hochkoenig series. Wonderful views you have in Austria.“,  aus Mexiko wurde ich ersucht Bilder der Mandlwände für einen Fotoführer freizugeben. Eine Portugiesin meint „Wonderful place“, usw. Man muss diese Bilderbuchlandschaft selber erleben!

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Hochkönig.

 

Previous Dia 1/15 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Hochkönig: 47.40985, 13.12403

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Hochkönig, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Niedere Tauern

Ein prachtvolles Wetter ladet zu einem Kurzbesuch am Radstädter Tauernpass in den Niederen Tauern ein. Mitte April gibt es hier im Salzburger Land in dieser fantastischen Berglandschaft noch genug Schnee zum Schifahren. Wenn man dieses zauberhafte Panorama erlebt, dann versteht man schnell, warum hier ein Teil des Beatles-Films „Help“ gedreht wurde. Nicht nur unsere deutschen Nachbarn beneiden uns um diese Berge.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Obertauern.

 

Previous Dia 1/12 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Obertauern: 47.249061, 13.55460

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Obertauern, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Das Eis taut am Grundlsee

Mitte April taut der vereiste Grundlsee im steirischen Salzkammergut in der Nähe von Bad Aussee immer mehr auf. In Richtung Nordosten hat man einen wunderschönen Blick auf die südlichen Ausläufer des Toten Gebirges.

Kicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Grundlsee.

 

Previous Dia 1/16 Next

 

 

GPS-Koordinaten des Fotospots Grundlsee: 47.63806, 13.87222

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Grundlsee, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Urlaub in Puerto de Santiago (Teneriffa)

Puerto de Santiago befindet sich im Westen der spanischen Insel Teneriffa und liegt etwas südlich von Los Gigantes, das für seine Steilküste (Acantilado de los Gigantes) berühmt ist. Entlang der felsigen Küste gibt es einige kleine Naturstrände mit dunklem Sand, die zum Baden einladen, falls der Atlantik nicht zu stürmisch ist um auf die spitzen Felsen, die sich unter Wasser befinden, getrieben zu werden. Puerto de Santiago ist wesentlich ruhiger als Playa de Las Américas und in kleinen Orten wie Playa de San Juan, kann man auch noch typische kanarische Küche finden, die die Einheimischen auch selber essen.

Wer einen Badeurlaub genießen will, wird auf anderen kanarischen Inseln mehr Freude haben. In den Touristengebieten findet man meist künstlich aufgeschüttete Sandstrände oder Meerwasserschwimmbecken vor.

Mit dem Pico del Teide, dem höchsten Berg Spaniens und dem dritthöchsten Inselvulkan der Erde, bietet Teneriffa die Möglichkeit das UNESCO-Weltnaturerbe „Parque Nacional del Teide“ zu besuchen, die man bei einem Teneriffa-Urlaub keinesfalls versäumen sollte.

Klicke auf das Foto der Diaschau um dieses Foto in groß zu sehen. Ein Klick auf das große Foto in meiner Galerie zeigt alle Fotos des Albums Teneriffa.

 

 

Previous Dia 1/20 Next

 

 

Bilder zu diesem Blogeintrag findet man auch bei Flickr. Die Galerie bietet auch die Möglichkeit in einer Tagwolke nach allen Fotos mit vorwiegend deutschsprachigen Schlüsselwörtern zu suchen, ebenso gibt es bei Flickr eine Tagcloud zu den aktuellen Fotos, die auch fremdsprachige Tags enthält.

GPS-Koordinaten des Fotospots Teneriffa: 28.226325, -16.838321

 

Um eine noch detailreichere Ansicht zu erreichen, wechsle zur Satellitenansicht. Ein Klick auf die Markierung zeigt ein kleines Bild des Albums Teneriffa, das man sich mit einem weiteren Klick groß in meiner Galerie ansehen kann.

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Syndicate content